Geschlechtergerechtigkeit für Kreative

Wenn Sie einen Workshop zu Geschlechtergerechtigkeit für Ihre Kolleg/inn/en oder Studierende durchführen möchten, sind Sie bei uns richtig! Hier gibt es eine Präsentation und Notizen für den Moderator oder die Moderatorin, die Ihnen alles zur Verfügung stellen, was Sie dafür benötigen! Der Workshop ist so konzipiert, dass er bei einem knappen Zeitkontingent an einem halben Tag durchführbar ist oder auf einen ganzen Tag ausgedehnt werden kann, um die Themen und Fragen ausführlicher diskutieren zu können.

Sie können den Workshop entweder selbst begleiten, jemanden von der Personalabteilung einladen oder eine Expertin bzw. einen Experten für Gleichstellungsfragen bitten, den Workshop zu moderieren, um weitere Erfahrungen zu integrieren.

   Präsentation „Geschlechtergerechtigkeit in digitalen Medien“

   Leitfaden zum Workshop „Geschlechtergerechtigkeit in digitalen Medien“

Eines der Schlüsselelemente des Workshops ist das Serious Game, das Ihnen unten angezeigt wird. Das Game kann jedoch auch unabhängig vom Workshop jederzeit gespielt werden! Nehmen Sie es mit zum Lunch und stellen es anderen vor? Oder Sie kennen jemanden, der/die es lieben würde oder arbeiten mit jemandem zusammen, von dem/der Sie denken, dass er/sie davon profitieren könnte? Sie sind herzlich eingeladen, es mit allen Interessierten zu teilen!

Serious Game

Sofern Sie das Spiel im Rahmen des Trainings einsetzen wollen, finden Sie hier einen Leitfaden dazu:

   Leitfaden zum Serious Game

Das Profil definiert die Lernergebnisse (learning outcomes), die die Lernenden durch die Teilnahme am Training zu Geschlechtergerechtigkeit erwerben können.

 Das Profil

Wenn Sie ein Trainer/in, Moderator/in oder interessierte/r Lernende/r sind, werfen Sie auch einen Blick in die Handreichung zum Profil. Es führt Sie durch die Anwendung des Profils und liefert Hintergrundinformationen über ECVET und den Lernergebnis-Ansatz.

 Die Handreichung zum Profil